DER BLICK HINTER DIE KULISSEN

Unser wichtigster Lieferant und Partner ist die Fabrik zusammen mit unserem Agenten. Im Umkreis Portos haben wir die Unterstützung finden können, die wir gesucht haben und sind sehr dankbar!

 

Seit unserer zweiten Saison fertigt Rui in seiner Fabrik einen Teil unserer Schuhe. und für Herbst/ Winter hat er zunächst die gesamte Produktion übernommen. Rui ist besonders bei der Entwicklung der Schuhe eine Wucht! Er liebt was er tut und das merkt man jeden Tag, den man mit ihm verbringt! Die Energie, die er beim Erstellen der Prototypen und Muster versprüht ist einmalig!

In seiner Fabrik arbeiten 38 Mitarbeiter und viele seit vielen Jahren. Man merkt schon an der Atmosphäre, das hier mit Leidenschaft gearbeitet wird. Themen wie eine durchschnittliche Arbeitszeit von 8 Stunden/ Tag und ein Urlaubsanspruch von 22 Tagen/ Jahr sind gut organisiert zeigen in die richtige Richtung!

 

 

Vor wenigen Wochen ist die Fabrik in einen größeren Teil des Gebäudes umgezogen, da sie "aus allen Nähten" platzte. Lotta&Emil hat da seinen Teil zu beigetragen!
Vielen Dank an euch für eure Unterstützung, so dass sich die Situation in der Fabrik nochmal verbessert hat!

 

Neu stellen wir euch diese Saison einen unserer beiden Lederlieferanten vor: Die Fabrik von Herrn Manuel direkt im Süden Portos.
Manuel arbeitet seit 1965 im Unternehmen, das seine Familie 1936 gegründet hat. Damals betrieb die Familie einen Bauernhof und ist so bei den Tierhäuten gelandet und dabei geblieben.
Heute arbeiten dort 45 Mitarbeiter. Die Fabrik verfügt über ein eigenes, hochwertiges Labor, um sowohl das genutzte Wasser zu untersuchen, als auch die Abwässer. Wasser ist einer der wesentlichen Faktoren, so dass die Fabrik ihre eigene Aufbereitung hat. Jeden Monat finden zudem Überprüfungen der portugiesischen Behörden statt.

Neben dem Wasser ist chromfreies und vegetatives Färben ein riesen Thema. Teile der Kollektion von Herrn Manuel sind bereits vegetativ bearbeitet und wir stehen in engem Austausch, um dieses Leder in Zukunft zu nutzen ohne eine Veränderung der Qualität.

Der Großteil des eingesetzten Leders kommt aus dem Norden Portugals. Wir benötigen sehr hochwertiges, gleichmäßiges Leder. Allein schon deshalb ist es wichtig, dass die Haltung der Tiere einen hohen Anspruch hat. So einfache Dinge wie das regelmäßige Bürsten der Tiere und die vernünftige Aufzucht sind grundlegend, mal ganz abgesehen von unseren Ansprüchen an Tierhaltung, da andernfalls das Leder für Schuhe nicht einsetzbar wäre wegen Verfärbungen und Rissen

Seit dieser Saison ist Marinho unser wichtigster Lieferant von Sohlen östlich von Porto. Wir haben mit ihm zusammen zwei eigene Sohlen entwickelt. Bis dahin wurde eine unserer Sohlen aus Italien nach Portugal importiert. Diesen Weg sparen wir uns jetzt und können schneller produzieren. Neben der praktischen Seite ist für uns die Weiterentwicklung unserer Modelle nach ergonomischen Gesichtspunkten wichtig. Mit den neu entwickelten Sohlen können wir die Sprengung deutlich reduzieren und dem Schuh speziell im Vorderfußbereich mehr Flexibilität geben. Die Investition in die Werkzeuge war für uns ein sehr großer Schritt. Da wir von dem mehr an Qualität überzeugt sind, sind wir ihn gegangen!

 

Unsere anderen Partner haben wir ebenfalls mit einem hohen Anspruch ausgewählt, wenn auch der Kontakt geringer ist:

 

Unser Futter beziehen und die Sohlen kaufen wir im Umkreis Portos ein, ebenso wie das Verpackungsmaterial.

 

Solltet ihr Fragen zu unseren Lieferanten haben, gebt uns gern Bescheid!

 

Ihr erreicht uns unter: service@lottaundemil.de

 

FOLGT UNS

SERVICE@LOTTAUNDEMIL.DE

 

BLUMENHALLERWEG 13, OSNABRÜCK

DI u DO 15-17:30uhr, MI 9-12uhr